Socken für einen regnerischen Tag

Der blaue Garn Socki Stonewash Aquamarine hat mich zu dem Muster dieser Wollsocken inspiriert. Ich hatte schon immen einen Faible für einfache geometrische Muster und finde jetzt passen Garn und Muster besonders gut zusammen

Da diese Socken mit dem recht dicken Sockengarn gestrickt sind wärmen sie meine Füsse an so einen nassen und nebligen Tag wie heute besonders gut.

Ich hoffe ich habe bald die Zeit euch die Anleitung für diese Socken aufzuschreiben.

Meine Socken-Box

Ich habe fast immer Wollsocken an. Die Socken wärmen nicht nur meine Füsse sondern sind auch genau was ich brauche um mal abzuschalten und es mir auf dem Sofa mit einer Tasse Tee gemütlich zu machen. Egal ob kühler Sommerabend oder ganz normaler finnischer Wintertag, in meiner Socken-Box finde ich ganz bestimmt genau das richtige Paar, mit Streifen oder Zopfmuster oder buntem Muster ganz nach Lust und Laune.

Viele der Sockenpaare haben ihre eigene Geschichte. Alle habe ich nicht selber gestrickt. Ein Paar zum Beispiel hat die Mutter meines Freundes ihm gestrickt als er so ungefähr zehn Jahre alt war. Sie sind ihm natürlich schon längst zu klein. Aber als er sie beim Kleiderschrank aufräumen aussortieren wollte habe ich sie mir geschnappt.

Einige Paare habe ich während eines KAL-Sockenprojekt mit Hunderten wenn nicht Tausenden anderen gemeinsam gestrickt. Andere sind entstanden als ich einfach nur mal eine neue Technik ausprobieren wollte. Auch Hausschuhe die mir meine Schwester gemacht hat sind dabei. Und Sockenpaare die aus selbstgefärbter Wolle gestrickt sind.

Wie sieht deine Socken-Box aus? Kann man zu viele gestrickte Wollsocken haben?

Tangled Stulpen mit Zopfmuster stricken + kostenlose Anleitung

Eine Kollegin hat mich gebeten ihrer Tochter schön warme Stulpen mit Zopfmuster zu stricken. Ich hatte noch etwas Alpaka Wolle zuhause von einer Strickjacke die ich im Dezember gestrickt hatte und hatte beschlossen die jetzt zu benutzen. Als ich nach kurzem googeln keine passende Anteilung fand dachte ich mir so schwer kann es ja gar nicht sein die Stulpen selber zu entwerfen. Auch um ein bisschen Übung im Anteilung zu schreiben zu bekommen habe ich sie jetzt auch für euch aufgeschrieben.

Grösse: ca 30cm lang, passend für eine ca 35 cm breite Wade

Arbeitsweise: Stets mit doppeltem Faden in Runden stricken

Maschenproben: 17 Maschen and 33 Reihen = 10x10cm im Zopfmuster

Was man alles braucht:

Material: 160g Picchu 100% Alpaca Wolle von Hjertegarn (50g=167m) Farbe 930 (dunkelbraun)

Nadeln: 4,00 mm Knitpro Cubics Nadelspiel Set (andere Marke geht genauso gut)

Zopfstricknadel, oder eine extra Nadel in gleicher oder kleinerer Grösse

Nadel zum vernähen der Fadenenden

How to:

58 Maschen locker anschlagen, gleichmässig auf vier Nadeln verteilen und zur Runde schliessen. Dann 20 Runden im verschränkten Rippenmuster stricken. Also 1 M rechts verschränkt stricken, 1 M links stricken und diese beiden Maschen einfach die ganze Runde lang wiederholen.

Dann die 20. Reihe der Strickschrift stricken und während der Runde an beliebiger Stelle eine Masche verdoppeln also zwei Maschen aus einer Masche herausstricken
(= die Masche zunächst „normal“ abgestrickt, doch nicht von der Nadel fallen lassen. Dann wird die gleiche Masche noch einmal verschränkt, also durch das hinten liegende Maschenglied abgestrickt)

Jetzt sind es insgesamt 59 Maschen. Dann die Strickschrift Reihen 1-20 insgesamt drei Mal stricken

Jetzt sind 81 Reihen gestrickt und als nächstes erneut 20 Runden im verschränkten Rippenmuster stricken. (In der ersten Runde zwei Maschen rechts zusammenstricken damit es wieder 58 Maschen werden)

Dann die Maschen abketten und Fadenenden vernähen.

Die zweite Stulpe genauso stricken.

Wasch und spann die Stulpen.

PS. Falls du die Grösse/Breite der Stulpen anpassen willst, wähle grössere/kleiner Nadeln. Es ist auch ganz einfach dem Zopfmuster extra Maschen hinzuzufügen indem man zwischen 11. und 12. Masche der Strickschrift einfach noch mit mehreren Maschen das Rippenmuster strickt. Man muss nur darauf achten dass die Anzahl der Extramaschen eine gerade Zahl ist.

Wünsche Euch viel Spass mit dieser Anleitung!

Frühlingssocken

Als ich das erste Mal das Buch Kauneimmat villasukat (Moreeni 2018) on Merja Ojanperä durchgeblättert habe ist mir die Anleitung zu den Socken Helmi-Orvokki sofort aufgefallen und sie kam direkt auf meine To Do -Liste. Das Buch gibt es übrigens jetzt auch auf Deutsch es heisst Bezaubernde Wollsocken – mit Liebe gestrickt.

Anstatt Grau-Weiss habe ich Grün gewählt und muss immer an den Frühling denken der unter der momentanen dicken Schneedecke wartet. Wie fast immer habe ich die Socke etwas schmaler gestrickt als in der Originalanleitung. Sie passen mir sehr gut (ich habe Schuhgrösse 36) und bin wirklich sehr zufrieden mir den schönen Socken.

Für dieses Projekt habe ich die Farbe Naturweiss von Novita 7veljestä Wolle benutzt und das Grün stammt aus dem Socki Sortimet von Adlibris und trägt den Namen Grass Green. Beide sind Aran Garne. Ich habe die Socken mit den 3,5mm Cubics Nadeln von Knitpro gestrickt und insgesamt 104 g Wolle verbraucht.

Weihnachtssocken in Januar

Die Weihnachtskalendersocken 2017 von Niina Laitinen sind fertig. Ich musste das Muster an meinen kleinen Fuss Grösse 36 anpassen. Das muss ich aber eigentlich bei allen Socken die für einen normalen Frauenfuss designed sind.

Dieses mal habe ich auch versucht die Socken etwas weniger weihnachtlich zu gestalten. Zum Beispiel aus den Geschenkpaketen habe ich einfache Boxen gemacht.

Sie passen wie angegossen und wir haben hier in Finnland noch einen langen Winter vor uns also werde ich auch dieses Jahr noch viele Gelegenheiten haben diese sehr warmen Wollsocken zu benutzen.

Ich habe die Wolle Seitsemän Veljestä von Novita benutzt und insgesamt cirka 178g also 356 Meter Wolle gebraucht. Die Farbcodes der verwendetet Farben sind: 021, 549 und 010.

Hier noch ein Link zu der Anleitung von Niina Laitinen: https://www.ravelry.com/patterns/library/joulukalenterisukat-2017

Schlaflose Nacht

Da ich Sonntag früh ab um 3 Uhr finnische Zeit das Finale der U20 Eishockey-Weltmeisterschaft angesehen habe (Jei, Gratulation an Finnland) ist mein Schlafrhythmus total durcheinander und ich konnte letzte Nacht einfach nicht schlafen. Anstatt mich länger schlaflos im Bett rumzuwälzen entschloss ich mich aufzustehen und etwas sinnvolles zu machen.

Ich hatte schon eine ganze Weile den Garn für die Weihnachtskalendersocken 2017 von Niina Laitinen bei uns im Wohnzimmer rumzuliegen also beschloss ich mich sie endlich anzufangen.

Kurz nach sechs Uhr bin ich zurück ins Bett geschlichen und konnte dann glücklicherweise doch noch ein paar Stunden schlafen. Aber es hat sich eigentlich wirklich gelohnt. Ich finde die Wollsocken werden wunderschön.

Ein paar kleinen Änderungen habe ich an der Anleitung vorgenommen. Zum Beispiel habe ich die Finnland Flagge weggelassen und wechsel auch die Farben öfter als in den Original. Ich habe die kleinste Grösse gewählt und bin wirklich zufrieden mit der Wahl.

Hier noch der Link zur Anleitung: https://www.ravelry.com/patterns/library/joulukalenterisukat-2017

Wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Neues Jahr, neuer Blog

Im März letztes Jahres habe ich mein Instagram Konto gegründet um Euch meine Strick- und Bastelprojekte zu zeigen und Leute mit gleichen Interessen kennen zu lernen. Ich freu mich sehr über die über 600 Followers die ich schon habe. Da es aber in Instagram hauptsächlich um Fotos geht und man manchmal einfach ein paar mehr Worte braucht habe ich mich entschlossen diesen Blog zu gründen.

Mein Ziel ist es Euch zu berichten an was ich gerade so arbeite und Euch meinen Ideen und Gedanken zu teilen. Irgendwann will ich auch meine eigenen Tutorials und Anleitungen schreiben. Ich freu mich schon auf Eure Kommentare und Feedback. Also bis später! 🙂